JESUS CHRISTUS SAGT ...  ICH BIN DAS LICHT der WELT. Wer mir nachfolgt,

der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben !

Frage 4

Warum gibt es ein altes und neues Testament in der Bibel?

 

Viele Menschen denken, dass die Juden ein Heiliges Buch haben und Christen wiederum ein anderes heiliges Buch.

 

Nun, dass ist so nicht korrekt!

 

Eine Theorie bzgl. der Heiligen Schriften besagt, dass die Juden zwei Bücher haben. Das Eine nennt sich Tawrat (Tawrat = „Thorah“ – das sind die fünf Bücher Moses) das Andere heißt Zabur (dieser Begriff bedeutet „Psalmen“). Die Christen wiederum haben nach dieser Theorie ein weiteres Buch, das sich Evangelium nennt bzw. Injil (= „Gute Nachricht“). Dieses Buch heißt es, löst die ersten beiden genannten Bücher ab. Es soll sogar ein Viertes geben, dass wiederum das Evangelium ablöst.

 

Nun, dieser Meinung stimmen wir absolut nicht zu! Gott hat uns nur EIN Buch gegeben, welches aus mehreren Sammlungen aus Büchern besteht, die aber alle zusammen Gottes unfehlbares und unverändertes Wort darstellen.

 

Um zu verstehen, dass es nur ein Buch von Gott gibt, möchte ich folgendes erklären: Die Juden unterscheiden Ihre heilige Schrift (Schriftrollen) in drei Gruppen bzw. Sammlungen = die Torah (fünft Bücher Moses), das Ketuvim (=eine Anzahl von Bücher, u.A. die Sprüche Salomos und die Psalmen Davids und das Buch Hiob), dann das Nevi`im (= die Propheten – eine Anzahl von wichtigen und unwichtigeren Propheten, die alle Ihre Stelle im diesem Teil haben). Diese drei Gruppen waren die jüdische Heilige Schrift und wurde schon 400 Jahre vor Jesu Geburt festgesetzt.

 

Viele Juden glaubten an Jesus. Alle Apostel waren Juden, die an Jesus glaubten. Schon in den ersten Monaten, nachdem Jesus in den Himmel zurückgeholt wurde, kamen allein in Jerusalem Tausende zum Glauben an ihn, als den versprochenen Messias.

 

Diese jüdischen Gläubigen wurden nach einiger Zeit durch erbitterte Verfolgung zerstreut, die zu aller erst von den jüdischen religiösen Führer dieser Zeit angestiftet wurde. Einer von Ihnen, Paulus, war Anführer der Verfolgung jüdischer Christen. Allerdings kam er zum Glauben, nachdem Jesus ihm auf seinem Weg nach Damaskus erschien und ihn aufforderte allen Menschen und Nationen sein Evangelium zu predigen.

 

Dieser Mann Paulus, sowie die zwölf Apostel waren alle jüdische Männer, die an Jesus als den versprochenen Messias glaubten. Diese Männer arbeiteten zusammen, um die Nachricht auszubreiten, dass Jesus Christus der Messias ist, der Gesalbte; von Gott gesendet, um die Menschen zu erretten. Alle Menschen, die an Jesus Christus glauben, egal welches Volk oder Nation. (Einschließlich der Gläubigen aus dem jüdischen Volk und deren verschiedener Stämme)

 

Einige der Apostel und Paulus (plus Paulus` Mitarbeiter, Lukas der Arzt, der wahrscheinlich „Grieche“ war) schrieben zusätzliche Bücher, die von Gottes Heiligem Geist inspiriert waren, um zu den bereits existierenden drei Büchersammlungen der Juden hinzugefügt zu werden, die bisher die Heilige Schrift bildeten.

 

Die zusätzlichen Bücher bestanden aus den vier Evangelien Jesu, den Apostelgeschichten, dann aus mehreren Briefen, die von den Aposteln an die Kirchen dieser Tage, sowie an einige Mitarbeiter geschrieben wurden und abschließend aus der Offenbarung (verfasst von Johannes), etwa gegen Ende des ersten Jahrhunderts. Die Offenbarung stellt einen Bericht dar über die beeindruckende Enthüllung zukünftigen Geschehnisse. Diese genannten Bücher bilden die vierte Sammlung von Büchern der jüdischen Heiligen Schrift und werden entweder das Evangelium genannt, oder das Neue Testament.

 

Am Ende des letzten Buches der vierten Büchersammlung, in der Offenbarung, finden wir nachfolgende Worte:

 

"Ich bezeuge jedem , der die Worte der Weissagung dieses Buches hört : Wenn jemand zu diesen Dingen hinzufügt , so wird Gott ihm die Plagen hinzufügen , die in diesem Buche geschrieben sind; und wenn jemand von den Worten des Buches dieser Weissagung wegnimmt , so wird Gott sein Teil wegnehmen von dem Baume des Lebens und aus der heiligen Stadt , wovon in diesem Buche geschrieben ist. Der diese Dinge bezeugt , spricht : Ja , ich komme bald . Amen ; komm , Herr Jesus ! Die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit allen Heiligen ! " (Offenbarung 22:18-21)

 

Dies sind die finalen Worte der „Büchersammlung“, die wir BIBEL nennen. Sie beginnt mit drei Sammlungen jüdischer Bücher (Torah, Ketuvim und Nevi’im), uns bekannt als das „alte Testament“ und endet mit dem vierten Teil, einer jüdischen Sammlung von Büchern – dem Evangelium Jesu Christi, uns bekannt als das „neue Testament“.

 

Das heißt, es gibt EIN BUCH GOTTES, zusammengesetzt durch die Inspiration des heiligen Geistes aus einer Auswahl von Mitwirkenden, die alle jüdischer Abstammung waren (ausgenommen Lukas). Diese Büchersammlungen können zwar in das alte und neue Testament unterschieden werden, aber verlieren dadurch nicht Ihren Zusammenhang und Ihre Einheit.

 

 

 

 

FRAGE       1   2  3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13