JESUS CHRISTUS SAGT ...  ICH BIN DAS LICHT der WELT. Wer mir nachfolgt,

der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben !

Frage 6

Was war die Bedeutung

von Abrahams Opfer

von seinen Sohn?

 

Die Bibel gebraucht viele Bilder, um uns zu lehren. Eines der erstaunlichsten ist das, in dem Abraham seinen Sohn Isaak opfern soll.

 

Wir finden die biblische Beschreibung in 1.Mose 22,2! Gott sagte zu Abraham: "Nimm deinen Sohn, deinen einzigen, den du lieb hast, den Isaak, und ziehe hin in das Land Morija, und opfere ihn daselbst als Brandopfer auf einem der Berge, den ich dir sagen werde."

 

Wir sehen hier Abraham als einen sehr guten Vater, der einen vorhergesagten und lange erwarteten Sohn bekommen hat, den er sehr liebt. Und Gott bittet Abraham, seinen Sohn Isaak auf dem Altar zu ofpern. Abraham gehorchte Gott und nahm Feuer und das Messer mit und legte das Holz für das Brandopfer auf seinen Sohn Isaak. Zusammen gingen sie zu dem von Gott angegebenen Platz. Dort angekommen band Abraham seinen Sohn auf dem Holz fest und nahm das Messer, um ihn zu schlachten. Weil Gott bereits wusste, dass Abraham wirklich bereit war zu gehorchen, ließ er Isaak nicht sterben. Jedoch die Bibel sagt in Hebräer 11,19 dass Abraham “urteilte, daß Gott auch aus den Toten zu erwecken vermöge, von woher er ihn auch im Gleichnis empfing.” Was für ein wunderbares Bild des besten Opfers aller Zeiten!

 

Lese bitte noch mal die folgenden Verse (auch zitiert in der Antwort auf Frage 2), um die Bedeutung dieses Bildes sehen!

 

Jesus sagte:

 

"Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, auf daß er die Welt richte, sondern auf daß die Welt durch ihn errettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes." (Johannes 3:16-18)

 

Ja, Gott der Vater DICH so, dass er seinen versprochenen und einzigen Sohn nach Golgatha gehen ließ, um „sein eigenes Kreuz zu tragen“. An dem von Gott gezeigten Ort sollte er geopfert werden. Er, der perfekte Sohn Gottes, trug alle unsere Sünden am Kreuz und wurde für uns bestraft, obwohl in ihm keine Sünde war. Sein Opfer wurde von Gott so akzeptiert, dass er ihn von den Toten auferstehen ließ. Er lebt heute und für immer! Wegen seiner und seines Opfers kann er uns die Vergebung und das ewige Leben anbieten!

 

"Daher, wenn jemand in Christo ist,

da ist eine neue Schöpfung;

das Alte ist vergangen,

siehe, alles ist neu geworden."

 

2 Korinther 5:17

 

FRAGE       1   2  3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13